Sonntag, 22. Januar 2017

Kleines Dreieckstuch

Manchmal seh ich Dreieckstücher und bin gleich neidisch.
Dann wiederum stört es mich, wenn sie so lange Zipfel haben.
Das heißt, wenn die Dreieckspitze rechtwinklig ist, denn dann hängt sie so weit
runter, dass sie aussieht wie ein Lätzchen.
Außerdem mag ich Tücher lieber, wenn sie wenig Muster haben, 
aber dafür durch das Garn bestechen.
Ich finde hier diese Kombination sehr schön.
Kein Kunstwerk, aber ein geschmeidiges Tuch, das nicht in einem langen Zipfel vor dem Bauch runterhängt.

Lang Yarns: Alpacca superlight
mit
Lang Yarns: Stellina Paillettes
In zartem Rosa
Kraus rechts verstrickt







Begonnen mit 3 Maschen und in JEDER Reihe um 2 Maschen vergrößert.


Das flache Dreieick macht das Binden viel einfacher....
Es ist groß genug, um auch mal über die Schulter zu schlingen.....



Um das flache Dreieck zu demonstrieren hier noch ein 
"Bodenfoto"
Die kleine Ecke am oberen Rand ist nur durch falsches Hinlegen entstanden.
also nicht wirklich vorhanden.


Mittwoch, 18. Januar 2017

Splendid Jäckchen


Schon etwas länger hatte ich dieses wunderbar weiche Garn zuhause.
Da ich ja grundsätzlich ein GRÜN-Fan bin, fiel mir dies 
glitzernde Garn sofort ins Auge.
Es gab kein Entrinnen!
Es ist kuschelig und sehr warm, 

SPLENDID
Etwas mehr als 300 g
Also eigentlich ein Leichtgewicht.




Hier mit anderer Beleuchtung fotografiert und irgendwo dazwischen ist der Farbton in Natura
                                           

Das Muster etwas näher fotografiert

Und natürlich Natur-Knöpfe, kleine, flache Perlmutt-knöpfe....



Es war zwar etwas Fleißarbeit, aber es hat sich in meinen Augen gelohnt.


Kleines Poncho



Ein lang gehegtes Garn endlich mal verstrickt.
Und gleichzeitig habe ich mir den Wunsch erfüllt, endlich mal 
ein Poncho zu stricken.
Da ich kein Freund von Zipfeln und Zipfeljacken oder übergroßen Teilen bin, habe ich 
mich für diese schlichte, aber durchaus tragbare
Variante entschieden.

Die Form ist denkbar einfach:
Einen breiten Streifen stricken,
45-50cm breit,
120cm  lang.
Ich habe eine Art Flechtmuster ausgewählt,
Am Rand eingerahmt mit einem großen 
Perlmuster oder auch Gerstenkorn-Muster genannt.


Mein Garn:
Events,
Farbe 6 , grün-schwarz,
die es schon länger nicht mehr gibt.
250 g


Zum schwarzen Kleid ganz schön, 
Aber auch zur weißen Bluse wie hier, kombiniert 
mit schwarzer Hose
nicht schlecht.


Hier ist das Muster gut zu erkennen, die Farbe ist etwas aufgehellt durch den Blitz




Der Rand, etwas schlechter zu erkennen.




Auch mal anders herum zu tagen, die nicht sichtbare Naht nach hinten und
die Ecken hängen über den Armen.










...und noch ein paar Socken


Meine Lieben,
Lange hab ich nichts von mir hören bzw. lesen lassen.

Nun wünsche ich euch  aber in aller Förmlichkeit

EIN GUTES NEUES JAHR

Noch nicht einmal kurz vor Weihnachten habe ich es geschafft, meinen Blog auf Vordermann 
zu bringen.
Jetzt aber los!!

Zu Weihnachten gab es unter anderem für meinen Sohn 
noch ein Paar Socken.
Gr. 46-47 
Oh Mann, das sind kleine Kindersärge.
Deshalb hab ich auch besonders dicke gestrickt.
8-fädig von Online
Supersocke
Fb.?
Das Knäuel ist sogar FAST dabei drauf gegangen.




Und für Caroline, unsere Kleinste, 
aber mittlerweile auch schon 18, 
noch ein Paar in PINK-ROT-Tönen.
Eigentlich untypisch für sie, weil sie auf blaue Socken steht.
Aber dieses Mal wollte sie mal was Bunteres.

Aber gerne!

Gr. 38
Lang Yarns 
SUPER SOXX
Color
Fb.21






Und gestern noch entstanden:

"Frühchensöckchen".


28 Maschen,
6 cm Schaft,
Und Fußlänge bis zur Spitze 6,5 cm
Soooo winzig, dass man fast das Söckchen zum 
Fäden-verstopfen nicht gedreht bekommt.

Das sind absolute REKORDZEIT-Söckchen
 2 Stunden und fertig!
Nicht aus Strumpfwolle, sondern aus supersoftem MERINO Garn,
Von KATIA , war es noch aus meinem Holland-Stash noch vorhanden.



Sonntag, 4. Dezember 2016

YAK-Merino


Überall sieht man rosa in verschiedenen Schattierungen.
Jetzt bin ich lange genug damit schwanger gegangen.
Und YAK-Merino habe ich mir jetzt im Laden auch lange genug angesehen.
Ich musste einfach ein Teil daraus haben.
Und ich habe nur 
350g davon benötigt, um diese , für mich relativ lange Jacke 
fertig zu bekommen.
30% Schurwolle,
28% Alpaka,
22% Polyamid
20% Yak
LL 110m / 50g

Ich habe sie mir Nadelstärke 7 gestrickt.

Das Garn ist supersoft:
Man erhält ein wunderbar gleichmäßiges Maschenbild-



Den Ausschnitt habe ich bei einem anderen Model gesehen und einfach
"Frei-Schnauze" nachgestrickt.
Das angestrickte Bord habe ich aber mit einer Nadelstärke 4,5 gestrickt.



Diese Schnecke aus Metall hatte ich auch noch. 
Ich sammle Knöpfe, wenn ich welche sehe, die mir gefallen, kauf ich sie
Ich fand, das passt hervorragend, weil die Jacke nur einen Knopf haben sollte.







......



Ich hatte euch ja schon gesagt, dass ich ein Teil aus Splendid stricke.
Das wird wohl einer der nächsten Posts sein.....
Es dauert, Nadestärke 3,5 ist Fleißarbeit.


Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit


Typische Christa Jacke


Diese "typische Christa-Jacke" habe ich schon im September Oktober begonnen,
sie lag aber dann doch länger im Körbchen, weil der Janker und der Schal zuvor fertig werden sollten.
Nun bin ich selbst so verliebt, 
weil:
sie einfach eine typische Christa-Jacke ist!!

Was ist eine typische Christa-Jacke?

kurze Form, kastig, ohne Taillierung, 
runder Halsausschnitt.
Schöne Knöpfe!





Ich habe zwei Garne von Lana Grossa miteinander gemischt.

300 g Alta Moda Alpaka in grau, ( 90% Alp, 5%Poly,5%Schurwolle, 140m /50g)

100 g Mohairlana (42% Mohair,33% Schurwolle,25% Polyamid, 137m / 25 g)


Muster : 5 Maschen rechts, 5Maschen links, alle zwei Reihen versetzt.





Hier ist der Flausch gut zu sehen....


Wer mich kennt, weiß, dass ich nichts für Kunststoffknöpfe übrig habe.
Diese außergewöhnlichen Knöpfe sind nicht nur einer anders, als der andere,
sie sind auch noch alt und stammen ursprünglich von holländischen Trachtenjacken.
Ihr wißt ja, wie sehr mein Herz an Hollland, besonders an Zeeland hängt.
Alles, was für dieses Gebiet typisch ist, finde ich klasse.
Die Knöpfe habe ich vor einige Jahren mal in Middelburg in einer Seitenstraße in einem 
Trödelladen gekauft.
Ich denke sie sind aus Holz geschnitzt, aber hundertprozentig kann ich es nicht sagen.











Schon ein Weihnachtsgeschenk

Hallo ihr Lieben,

Schon lange habe ich nicht geschrieben.
Aber ich habe dennoch einiges fertig gestellt.
Mir fehlt nur die Ruhe und Muße, alles hier einzustellen.
Neuerdings ist das Hochladen der Fotos immer ein bißchen aufwendiger.
Das nervt ein bißchen und deshalb lass ich es schon mal etwas schleifen, 
meinen Blog zu aktualisieren.

Wie schon angekündigt, habe ich noch ein Tragefoto zum letzten Post hinzuzufügen.
Ich bin richtig froh, dass der kleine Janker so gut passt und so gut angekommen ist.
Kristin war richtig glücklich, als sie ihn bekommen hat.





Und hier nun ein erstes Weihnachtsgeschenk.
Da derjenige wohl meinen Blog nicht liest, kann ich es riskieren, 
den Schal zu zeigen:
aus 5 Knäueln 
Alta Moda Alpaca  
von Lana Grossa
90 % Alpaka,
5% Polyamid,
5% Schurwolle,
140 m/ 50g
Nadelstärke 5-6 wird empfohlen, für den Schal habe ich aber Nadel 7 genommen, dadurch fühl er sich besonders fluffig an, 
Er hat mir richtig viel Spaß beim Stricken bereitet, weil er 
sich so weich und kuschelig angefühlt hat.

Ich habe ja sowieso eine Vorliebe für Alpaka, aber jetzt habe ich auch noch eine besondere
Vorliebe für dieses Garn entwickelt.
Ich habe sie schon häufiger verstrickt, aber dieses Mal war ich hin und weg.
Das Muster ist denkbar simpel:
Hinreiche 1 Ma rechts, 1 Masche links.
Rückreihe alle Maschen rechts.

Ich wollte kein Rippenmuster, was ich für einen Herrenschal sehr schön finde, aber er sollte nicht so dick werden.
Am besten man nimmt eine ungerade Maschenanzahl.

Ich hatte zwei Knäuel in dunkelgrau und einen kleinen Rest braun noch im Stash, 
Dazugekauft habe ich dann noch silbergrau, beige und jeansblau.


Vorder-  und Rückseite







In einer Anordnung ohne Ordnung habe ich die Farben zusammengefügt.
Wichtig war mir nur, dass beim Tragen auch vorne alle Farben mal zu sehen sind.
Und so ist es auch ausgekommen.
Er ist 27 cm breit, und 180 lang.

Ich hoffe, er gefällt.