Dienstag, 5. September 2017

Sommerurlaubs-Ausbeute nach langer Blogpause


Vor und während meiner Blogpause, die ich leider nicht angekündigt habe, 
habe ich natürlich keine Strickpause gemacht und kann
euch heute endlich meine Ausbeute zeigen.

Ein lange gehegtes Leinen-Garn von Katia hat mich jeden Sommer zwar angelacht, aber irgendwie wollte meine Vorstellung dann nicht mit der Umsetzung konform gehen.
Zuerst wolle ich "Kraka" von Marianne Isager daraus stricken, aber irgendwie gefiel es mir dann nicht. So habe ich zwar die Strickprobe behalten, aber nicht daran weiter gearbeitet .
Das Garn ist 100% Leinen, demensprechend hart und ungeschmeidig.
Hier habe ich es dann mit "FILO" von Lang Yarns abwechselnd gestrickt und es ergab sich ein interessantes Strickbild.
Die Farbe war etwas anders, was aber dann den Streifeneffekt noch besser hervorhebt.



 Ganz schlicht glatt rechts gestrickt, nur alle zwei Reihen das Garn gewechselt. So musste dann auch der Schnitt  schlicht und einfach sein. Gerade, ohne Bündchen und am Hals- und Armausschnitt nur die Maschen aufgenommen, eine Reihe rechts und abgekettet, .... das passt zu mir.



Jetzt hatte ich aber gerade mal 3 Knäuel vom Leinen-Garn verbraucht und hatte noch jede Menge.....
"FILO" gefiel mit beim Stricken auch so gut, so ich wollte eine Jacke aus dem gleichen Material daraus fertigen, aber nicht wie das übliche Twinset....
So habe ich zweifädig gestrickt und auch diese Kombination erweist
 sich optisch als sehr interessant und trägt sich wunderbar. 
Es leiert keineswegs, ist auch nicht zu dick, da locker gestrickt.
Die melierte Optik passt sich auch noch dem Top sehr gut an....
Allerdings habe ich die Jacke kürzer gestrickt, was  aber auch gut zusammen aussieht.




Ganz alleine getragen , mit einen schlichten weißen Top darunter, gefällt es mir auch gut.




Die Jacke hat nur ein kleines Druckknöpfchen als Verschluss.
Vorlage war diese Jacke, die ich vor Jahren mal in Holland gekauft habe.


Der angenähte Stoffstreifen sieht toll aus,
 aber ich wollte dann doch lieber eine  gestrickte
Blende.





Zum Schluss habe ich dann rundum noch eine 3 cm breite Blende nur mit dem Leinengarn angestrickt. Das ist etwas transparenter und macht sich wirklich gut.


Und so sieht das Maschenbild von Nahem aus:









........weiterhin gab es noch Socken für mich....
Wolle von Online, die meine Chefin mir einmal geschenkt hat.....














Und Socken für meine Kollegin.
Sie hatte einen runden Geburtstag ....









Und ein Tragefoto ;-)





Des Weiteren habe ich mich noch einmal filztechnisch betätigt.
Ich habe exakt die gleiche Tasche schon einmal in schwarz/anthrazit gestrickt und sie ist ein Lieblingsteil von mir.

Die Henkel habe ich mal so gekauft, mit einem Kettfaden per Hand angenäht.
Die Leder-Tasche, sowohl innen und aussen habe ich mit der Maschine, einer Ledernadel und einem einfachen Steppstick angenäht 
Das Leder habe ich in Holland bei JA-tassen gekauft, sie bieten dort ihre Lederreste, zu einem günstigen Preis an.
Dort habe ich schon einige Taschen gekauft und man kann sie auch nach Wunsch anfertigen lassen.
Ein tolles Geschäft mit sehr netten und kreativen Frauen.









Das war aber noch nicht alles.
Schon einige Zeit bin ich um "PREGO" von Lana Grossa herumgeschlendert.
70% Baumwolle, 30% Wolle.
Eine hervorragende Mischung für kühle Sommerabende an der See....
Dann die Farbe NUDE,
nicht beige, nicht rosa .... das musste sein.

Angeregt durch die Pullis und Jacken von Zopf und Falte 





habe ich dann diesen Pulli entwickelt:











Das war´s!!

Weiter gehts, bis bald.....

Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    ich habe Dich auch schon vermisst. Du warst ja nicht
    untätig. der Pulli in grau gefällt mir sehr. Und auch die Jacke aus 2 verschiedenen Garnen ist ganz
    toll und erst die Farbe. Ich wünsche Dir viel Spass beim Stricken.
    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Anne, untätig war ich nicht, bin ich auch nie, Stricken gehört zum Leben dazu. Schön, dass du mich vermisst hast.
      Der Pulli ist allerdings nicht grau, sondern NUDE-Farben.
      Eine Mischung aus rosa und beige. Aber wahrscheinlich ist die Farbe nicht auf jedem Bildschirm so zu erkennen.
      Danke für deinen lieben Kommentar.
      Liebe Grüße Christa

      Löschen
  2. Hallo Christa , was hast du wieder tolle Sachen gestrickt , Sehr schön . Der graue Pulli sieht sehr raffiniert aus . Bis bald Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Martina,
      Ich hatte ja auch genug Zeit. Zwei Monate war ich nicht im Blog tätig. Irgendwie fehlte für Fotos und Schreiben einfach die Zeit. Aber jetzt bin ich wieder auf dem neuesten Stand mit meinen Arbeiten....
      Liebe Grüße Christa

      Löschen
  3. Liebe Christa,
    trotz Blog-Pause warst Du schön fleißig!
    Der "Twinset" ist Dir, auch wenn nicht so geplant, sehr gelungen! Zusammen getragen echt ein Hingucker! ♡♡♡
    Und der Beige-Pulli-Klassiker mit dem seitlichen Zopf könnte auch zu meinen Lieblingen zählen! Sportlich-elegant!
    Ich freue mich schon auf weitere Kunstwerke... auch ohne Blogpause 😉
    Liebe Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nora,
      Danke für deine lobenden Worte. Ja es werden demnächst wieder neue Sachen zu sehen sein. Aber es wird noch etwas dauern. Aber eine richtige Blogpause wird jetzt erst mal nicht kommen.... LIebe Grüße auch dir. Christa

      Löschen
  4. Hallo,liebe Christa,
    ich hoffe Ihr hattet einen schönen Urlaub.
    Fleissig bist Du gewesen,die Zopfsocken und Dein Pullover mit den Zöpfen sind meine Favoriten.
    Wobei Deine anderen Sachen mir auch gefallen.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Sabine,
      Ich weí ß, dass du ja auch ein Zöpfe-Fan bist. Klar, dass die diese beiden Teile besser gefallen.
      Danke dir.
      Liebe Grüße zurück.
      Christa

      Löschen