Freitag, 21. August 2015

KOPENHAGEN

Knapp eine Woche nach dem Sommerurlaub hatte ich das Vergnügen,
5 Tage mit meiner Tochter in Kopenhagen einen
Mädelsurlaub zu machen!

So wurden wir in unserem Hotel empfangen:


Am nächsten Tag war, laut Wettervorhersage,
DER TAG
für einen Strandtag.

SO fängt man normalerweise ja keine Städtereise an, aber wir wollten die Zeit perfekt nutzen.

Das war auch gut so:
Am Amager Strand sah es so aus.




Der nächste Tag galt natürlich der Stadt-Erkundung:


Wunderschöner Nyhavn



Von dort aus haben wir eine Bootstour gemacht und siehe da:
da stand doch tatsächlich MEIN BOOT

;-)



Solche Ansichten können mich auch immer wieder begeistern, zumal dort meine Lieblingspflanzen die Hortensien so schön anzusehen waren.....






Die Meerjungfrau darf natürlich auch nicht fehlen.
Aber sie ist so klein, die meisten stellen sie sich viel imposanter vor....


Mit dem Fahrrad haben wir dann auch den Stadtkern und einiges andere, wie zum Beispiel Christiania, eine Stadt in der Stadt, besichtigt.
Allerdings durfte man dort nicht fotografieren.
Und....wir waren dort auch ganz schnell weg...
Zuviel HASCH.....;-)



Am letzten Tag vor der Abreise haben wir einen wunderschönen Marktplatz,bzw. Markthallen.
besucht, 

                                                                                             













Gut gegessen haben wir nur selten.
Eine dänische Küche, so ganz typisch, besteht weitestgehend aus Smörebröd,
Sandwichs, Burger-ähnlichen Mahlzeiten, Fisch und Fleisch oder:

es ist sau-teuer!

Ganz in der Nähe des Hotels hanben wir uns dann aber doch mal einen schönen Lachs gegönnt.
und einen schönen Tropfen,.....eine  Flasche war günstiger als 2 x 2 Gläser ;-) 

Lecker!



Und stellt euch vor:
In Kopenhagen gibt es auch Wollgeschäfte!!
Na ja, bei der Anzahl von dänischen Strickdesignern kein Wunder.
Das durfte ich mir auch nicht entgehen lassen und war auch seine Tour wert:



Na, was findet man hier?
Isager,  Rowan, Gepard....etc.
Aber Isager war natürlich besonders stark vertreten.
Ausserdem gab es eine Riesenauswahl von Modellen, die ich am liebsten gleich mitgenommen hätte...




Hinten, mittig im Bild die Besitzerin, die sehr freundlich und hilfsbereit war, mich in Ruhe stöbern liess und auch die ein oder andere Frage geduldig beantwortete,.. ich würde sagen, wir hatten gleich einen Draht zueinander.....

Hach! es war eine Augenweide




Alles sehr aufgeräumt, toll präsentiert und doch gemütlich... siehe Stricksofa, ganz nach meinem Geschmack!





Hier fand ich dann auch diese wunderschöne Wolle.
Isager Alpacca
Rowan Kildsilk Haze Glamour
und
Gepard Kildsilk 5

alles in einem eisblau....fehlt noch in meinem Kleiderschrank.

Daraus möchte ich mir einen Cardigan stricken mit dezenten Mohairabschlüssen....
Ihr werdet noch mehr davon erfahren.


von hinten ...

von vorne
 Die Jacke gefiel mir auch besonders gut....zum  Nachmachen geeignet



Sommerfuglen
 hat mir auch sehr gut gefallen, aber eingekauft hatte ich ja bereits!





Gestrickt habe ich nicht sehr viel, aber auf den Nadeln habe ich momentan
ein Top für Anna aus

Noro Ganpi Surabu

Ganz schlicht , sogar ohne Bund und mit keiner besonderen Anschlag-technik,
mit V-Ausschnitt 

Das gleiche Top hab ich schon einmal in schlamm-braun gestrickt




Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    Du hast tolle Aufnahmen in Kopenhagen gemacht. Die Bilder gefallen mir sehr, vor allem die Fotos von den Strickgeschäften. Da kann man schwach werden. Es ist klar, dass Du Dir ein paar edle Garne zulegen musstest ;-) und ich bin sehr gespannt auf Dein Cardigan.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      ja, ich bin auch ganz gespannt auf dieses schöne Alpacca-garn. Ich bin sowieso ein grosser Alpacca-Fan. Ich muss jetzt aber erst das Top zuende stricken.
      dann aber....
      Lg.Grüsse
      Christa

      Löschen